Skip to main content

Die Bedeutung der Gerüstsubstanzen für eine wiederkäuergerechte Fütterung

Staffelpreise
10 St. - 100 St. 2.68 EUR / St.
101 St. - 1000 St. 2.00 EUR / St.
Preis: 4.00 EUR
Anzahl:

Univ.-Doz. Dr. Leonhard Gruber, Institut für Nutztierforschung der HBLFA Raumberg- Gumpenstein, Dipl.-Ing. Franz Tiefenthaller, LK-Oberösterreich, Dipl.-Ing. Karl Wurm, LK-Steiermark;

Wiederkäuer können durch ihre Symbiose mit Pansenmikroben pflanzliche Gerüstsubstanzen verdauen und so ihre Energie- und auch Eiweißversorgung zu einem großen Teil bestreiten. Zellulose und Stärke abbauende Pansenbakterien haben unterschiedliche pH-Wert-Ansprüche. Durch steigende Milchleistungen wird der Anteil an stärkereichem Kraftfutter zwangsläufig höher, wodurch der pH-Wert im Pansen sinkt und die Lebensbedingungen für die Zellulose spaltenden Bakterien verschlechtert werden.

Downloads nur für aktive Mitglieder
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support