Der durch die wirtschaftliche Situation bedingte Strukturwandel (geringere Deckungsbeiträge in der Milchproduktion, freie Handelbarkeit der Milchkontingente etc.) führt zu einer verstärkten Abwanderung der Milchproduktion in größere Betriebe und in Gunstlagen. Dadurch wird im Berggebiet der Zu- oder Nebenerwerb noch stärker notwendig werden. Dies führt dazu, daß in den nächsten Jahren zunehmend Grünlandflächen frei werden und vor allem arbeitsextensive Rinderhaltungsformen an Bedeutung gewinnen werden. Die Produktion von qualitativ hochwertigem Rindfleisch stellt hier eine mögliche und sinnvolle Alternative dar. Wie Sie dieses Ziel schaffen können, schildert Ihnen diese Schwerpunktbeilage.