Das Kalb von heute ist die Kuh von morgen und somit muss der Gesundheit während der Kälberaufzucht besonderes Augenmerk geschenkt werden. Durch Engagement und stete Aufmerksamkeit des Tierhalters lassen sich viele Probleme und Erkrankungen bei Kälbern verhindern bzw. frühzeitig und damit effizient beheben. Der folgende Beitrag beschreibt deshalb die Auswirkungen und die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen der bedeutendsten Kälberkrankheiten.

Schwerpunkte dieser ÖAG - Sonderbeilage sind:

  • Trächtigkeit und Geburt
  • Geburtshygiene einhalten
  • Versorgung des neugeborenen Kalbes
  • Kälberdurchfall
  • Einfluss der Kolostrumqualität auf das Durchfallgeschehen
  • Einfluss der Milchqualität auf das Durchfallgeschehen
  • Pansentrinken
  • Chronisches Pansenblähen (Trommelsucht)
  • Lungenerkrankungen (Kälbergrippe)
  • Veränderungen in der Nabelregion
  • Gelenksinfektion/Kälberlähme
  • Beugesehnenverkürzung
  • Selenmangel (Weißmuskelkrankheit)
  • Sternguckerkrankheit (Cerebrocorticalnekrose, CCN)
  • Besaugen bei Kälbern
  • Einflussfaktoren auf das Euterbesaugen bei Kälbern
  • Symptomatisches Verhindern des Besaugens