workimg

Der Ampfer - die Problempflanze im Grünland

Durch eine nicht standortgerechte und unsachgemäße Bewirtschaftung des Grünlandes sind in den letzten 20 bis 30 Jahren viele Grünlandflächen hinsichtlich des Pflanzenbestandes entartet. Besonders der Ampfer sorgt zunehmend für Probleme und...

mehr ...

workimg

Mineralische Ergänzungsdüngung im Grünland

Für einen Großteil der österreichischen Grünland- und Milchviehbetriebe stellen Tierbesatzstärken bis zu 2,0 GVE/ha die wesentliche Grundlage der bäuerlichen Kreislaufwirtschaft dar. Mehr als 90% des österreichischen Grünlandes werden...

mehr ...

workimg

Optimale Technik zur Festmist- und Kompostausbringung sowie zur Flüssigmistausbringung

Die Ausbringung der wirtschaftseigenen Dünger erfordert nicht nur hohes fachliches Wissen um die Grundlagen der Düngung, sondern auch eine ausgereifte und angepasste Technik für einen sach- und umweltgerechten Einsatz. Die folgende Arbeit...

mehr ...

workimg

Komposteinsatz in der Landwirtschaft und im Gemüsebau

Wie sich der Einsatz von Biokompost und Stallmistkompost zu den landwirtschaftlichen Kulturen und Gemüsekulturen im Ertrag, in der Qualität, sowie auf den Boden auswirkt wurde in einem umfangreichen Forschungsprojekt über fünf Jahre...

mehr ...

workimg

Futteruntersuchungen - Leistung sichern und trotzdem Geld sparen

Je nach Sparte entfallen in der Tierproduktion bis zu zwei Drittel aller Kosten auf das Futter. Aus dieser Tatsache lässt sich ermessen, wie wichtig es ist, Grund- und Kraftfutter tiergerecht, vor allem aber auch leistungsgerecht einzusetzen....

mehr ...

workimg

Wirtschaftsdüngerbehandlung - so veredeln Sie Ihren Hofdünger

Die hofeigenen Dünger wie Festmist, Jauche und Gülle stellen für mehr als 90% der Grünland- und Viehbetriebe die Hauptquelle zur Nährstoffversorgung der Pflanzenbestände dar. Die einzelnen Wirtschaftsdüngerarten weisen dabei eine recht...

mehr ...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok