workimg

Heumilch - vom Feld bis zum Produkt

Wie erzeugen Sie in der Praxis möglichst verlustarm und kostengünstig hochwertiges Qualitätsheu? Wie ist auf die unterschiedlichen Futteransprüche von Jungvieh, Milchvieh und Pferden zu reagieren? Was müssen Sie beim Planen, Errichten...

mehr ...

workimg

Heilpflanzen für Nutztiere

Heilpflanzen zur Behandlung kranker Tiere haben durch den Einsatz chemisch-synthetischer Arzneimittel im 20. Jahrhundert stark an Bedeutung verloren. Erst durch die erhöhte Aufmerksamkeit der Konsumenten in Bezug auf Arzneimittelrückstände in...

mehr ...

workimg

Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb

Geschätzte 15.000 bis 20.000 ha müssen in Österreich jedes Jahr nach baulichen Tätigkeiten rekultiviert werden. Gerade am bäuerlichen Betrieb sind ständige Arbeiten zur Erhaltung der Infrastruktur notwendig. Seien es Quellfassungen,...

mehr ...

workimg

Wie können Trocken- und Engerlingschäden am Grünland regeneriert werden?

Zehntausende Hektar Grünlandflächen sind durch Trockenheit und Engerlinge geschädigt. Die entstandenen Lücken müssen rasch und nachhaltig geschlossen werden, um weiter Ertragseinbußen und eine Verunkrautung zu verhindern. Lesen Sie im...

mehr ...

workimg

Kalk - Wichtig für Acker und Grünland

Die vorliegende Sonderbeilage enthält die notwendigen Grundlagen zur Kalkdüngung als Ergänzung zu den Richtlinien für die sachgerechte Düngung und bezieht sich insbesondere auf Acker- und Grünlandböden.

Die Schwerpunkte dieser ÖAG -...

mehr ...

workimg

Grünlandbewirtschaftung im biologischen Landbau

Die Mehrzahl der Biobauern Österreichs wirtschaftet mit einem hohen Anteil an Grünlandflächen. Als Futtergrundlage nimmt das Grünland demnach in den Biobetrieben eine bedeutende Rolle ein. Die Aufgaben und Zielsetzungen der biologischen...

mehr ...

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.