Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein lädt aus aktuellem Anlass herzlich zur Tagung „A2-Milch – Mythos, Chance, Herausforderung“ ein.

In den letzten Wochen wurden neue wissenschaftliche Ergebnisse zum Thema A1 bzw. A2 Milch veröffentlicht:

  •     International steigt der A2-Milchabsatz
  •     In der Rinderzucht zeigt sich Interesse an reinerbigen A2-Milchvererbern
  •     In Österreich verarbeiten und vermarkten einige bäuerliche Pioniere A2-Milchprodukte

Ziel der A2-Milchtagung ist es, aktuelle Ergebnisse und Erfahrungen zum Thema A1- und A2-Milch zusammenzufassen, Herausforderungen für die Rinderhaltung und Milchvermarktung darzustellen sowie Möglichkeiten und Potenziale zu diskutieren.

Freitag, 28. Februar 2020, 9:30 bis 14:00 Uhr
Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, A-8952 Irdning-Donnersbachtal, Raumberg 38

Aus dem Tagungsinhalt:

  • Internationale Entwicklungen sowie aktueller wissenschaftlicher Status Quo zur A1/A2-Milch. Christine Röger, KErn
  • A2-Milch - eine Zukunftsfrage für die Tierzucht, Prof. Dr. Kay-Uwe Götz, LfL
  • Pioniere in der bäuerlichen A zwei Milcherzeugung und Vermarktung stellen sich vor.
    A2 Milch GmbH der Familen Fritz Wallner und Gerhard Reingruber, Scharnstein bzw. Inzersdorf im Kremstal
  • A2 Milch im Lebensmittelhandel – Potenziale und Herausforderungen.
    SPAR Österreichische Warenhandels-AG, Salzburg
  • A2-Milch Chancen und Herausforderungen für die Molkereiwirtschaft.
    Dir. Harald Steinlechner, Ennstal Milch KG, Stainach-Pürgg

Programm und Anmeldung: Anmeldungen nehmen Sie bitte verbindlich bis spätestens 23. Februar 2020online unter www.raumberg-gumpenstein.at vor.

Organisation
Dr. Johann Gasteiner, Leitung Forschung und Innovation & PD Dr. Andreas Steinwidder, Institut für Biologische Landwirtschaft und Biodiversität der Nutztiere
HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Raumberg 38, A-8952 Irdning-Donnersbachtal
Tel.: +43 3682 22451-401, Fax: +43 3682 22451 410
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!