Die Landwirtschaftskammern der Bundesländer und die HBLFA Raumberg-Gumpenstein organisieren gemeinsam mit der ARGE Heumilchbauern eine Untersuchungsaktion für Raufutter der Erntesaison 2018 in Verbindung mit einer Datenauswertung und Meisterschaft. Auf der Heugala am Samstag 9. März 2019 in Alpachtal/Tirol werden die Erkenntnisse von Fachreferenten vorgestellt und anschließend die besten Heuproben prämiert.

Ziel der Untersuchung ist es, Zusammenhänge zwischen Arbeitsweise und Futterqualität in der Praxis zu bewerten. Die Heuanalysen und die dazugehörigen Fragebogendaten werden dafür statistisch ausgewertet.

Teilnehmen kann jeder österreichische Heuproduzent. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist das Ausfüllen eines Fragebogens und die Nährstoffanalyse sowie die Keimzahlbestimmung der Verpilzung einer Raufutterprobe, welche dem 1. Aufwuchs (Heu) oder einem Folgeaufwuchs (Grummet) zugeordnet werden kann. Mischproben von Heu und Grummet sind nicht erwünscht. Für die Teilnahme am LK-Heuprojekt 2018 bitte beim jeweils zuständigen Landwirtschaftskammer-Referenten melden. Die Probenahme erfolgt durch einen geschulten Probenzieher (LK, Landeskontrollverband u.a.) und muss bis spätestens 31. Oktober 2018 erfolgen.

Nähere Details zum Heuprojekt: