Weiden und Almen bieten nicht nur eine wichtige Futtergrundlage für das Weidevieh, sondern werden als attraktiver Teil unserer Kulturlandschaft zunehmend von Wanderern als Erholungsraum genutzt. Leider kommt es in den Sommermonaten vermehrt zu Vorfällen, bei denen Wanderer von Weidetieren (vorwiegend von Rindern) angegriffen, schwer verletzt oder sogar getötet werden. Neben der Nichtbeachtung wichtiger Grundregeln wird die Problematik dadurch verschärft, dass immer weniger Menschen den Umgang mit Rindern gewohnt sind bzw. über das natürliche Verhalten der Tiere Bescheid wissen.

Download ÖAG Infoblatt "Wanderer und Weidetiere"